DSG DQ250 Anfahrrucken A3 2.0 TDi 170ps

Technische Infos, Tips für Autofahrer, Bekannte Probleme, Erfahrungen...
Buggi

DSG DQ250 Anfahrrucken A3 2.0 TDi 170ps

Beitrag von Buggi » 9. Dezember 2020, 16:20

Guten Tag,

Zu mir: bin aus dem Westerwald, bin auch beruflich im Kfz Bereich tätig, habe leider nicht viel Ahnung von DSG Getrieben.
Ich habe einen Audi A3 2.0 TDI 2006 bj. mit dem 6 Gang DQ250 DSG Getriebe. Habe momentan leider keine genaueren Daten zum Getriebe.

Das Problem ist, immer wenn ich anfahre, egal ob Vorwärts oder Rückwärts, gibt es in den meisten fällen ein Schlagen oder Rucken beim anfahren.
Die Schaltvorgänge beim Fahren kommen mir ganz normal vor. Ich konnte nicht feststellen dass der fehler Temparatur abhängig ist.
Wenn ich das gaspedal los lasse, fahrzeug rollt, ich dann manuell runterschalte, gibt es ebenso einen schlag. wenn ich allerdings dabei auf dem gas bleibe und runterschalte, habe ich dieses problem nicht. beim automatischen runterschalten habe ich das problem auch nicht.
ab und zu fährt er auch mal normal an oder macht schaltet beim manuellen runterschalten beim rollen ohne schlag, aber in der regel sind diese fehler da. Fehlerspeicher ist leer. wenn man ganz wenig gas gibt oder das fahrzeug kurz anrollen lässt und danach auch mit wenig gas anfährt, gibt es auch kein schlagen ( damit meine ich aber seeehr wenig gas).

Würde mich über tipps freuen.

mfg

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 816
Registriert: 1. Januar 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: DSG DQ250 Anfahrrucken A3 2.0 TDi 170ps

Beitrag von Robert » 16. Dezember 2020, 22:18

Hallo,

wieviel Km hat das Auto bereits hinter sich?

Gruß, Robert :geek:

Buggi

Re: DSG DQ250 Anfahrrucken A3 2.0 TDi 170ps

Beitrag von Buggi » 18. Februar 2021, 00:19

Hey
Das Fahrzeug hat 80.000km gelaufen.

Habe jetzt das zweimassenschwungrad gewechselt. Das problem mit dem schlagen beim anfahren ist viel besser geworden.
Allerdings ist es nicht ganz weg. Jetzt ist es möglich wenn man sanft anfährt ohne schlag anzufahren. Aber wenn man was zügiger anfährt, merkr man wie er was ruppiger anfährt. Was mir noch aufgefallen ist, rückwärts berg hoch fährt er sehr schlagartig an, beim ausparken ist das sehr problematisch da man nicht langsam anfahren kann. Und solange man auf der bremse steht, rollt das fahrzeug zurück. Das bedeutet wenn ich an einem berg anfahren will muss ich schlagartig die bremse los lassen damit er ohne zurück rollen anfährt. Solange ich die bremse berührw rollt das fahrzeug die ganze zeit zurück. Bzw beim rückwärtsfahren nach vorne.

Wisst ihr woran das liegen kann?

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 816
Registriert: 1. Januar 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: DSG DQ250 Anfahrrucken A3 2.0 TDi 170ps

Beitrag von Robert » 23. Februar 2021, 21:38

Schade,

wenn das Getiebe draußen war, könnte man gleich die Kupplungen prüfen....
Es kann an der Kupplung oder Mechatronik liegen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste