DQ250 HFQ auf SGH

Technische Infos, Tips für Autofahrer, Bekannte Probleme, Erfahrungen...
Luky27
Beiträge: 5
Registriert: 2. August 2019, 09:44
Kontaktdaten:

DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Luky27 » 20. August 2019, 09:34

Hallo Robert, danke erstmal für die Freischaltung hier auf dem Forum.

Ich bin auf der Suche nach Informationen und Tipps betreffend dem bereits eingebauten SGH Getriebe in meinen Golf 5 TDI 2.0 140PS BKD Bj.2005.

Da die neuere DQ250 vom SGH nicht mit älteren Fahrzeugen kommunizieren kann, wurde die bestehende Mechatronik eingebaut.

Damit kann das Getriebe angelernt werden, kommt aber nicht über den 2. Gang hinaus und bringt die Meldung unplausibler Schaltablauf, resp. die VW Garage könnte noch die Meldung unpassende Getriebeübersetzung hervorzaubern.

Was mich erstaunt hat, ist dass VW bei der ersten Probefahrt sicher mit 50km/h davon gebraust ist, also vermutlich das Getriebe mit irgend einem Update zum Laufen gebracht hat.

Leider wollte mir diese VW Garage dann aber nichts genaueres dazu sagen und meinte nur, es sei dann auch in den Notlauf gegangen. Das ODIS Protokoll wollten sie mir nicht geben und meinten nur, dass mir wohl keine VW Garage helfen würde, da die Getriebeübersetzung (knapp) unzulässig sei.

Ein bekannter DSG Tuner hat mir dann ein Remapping der HSG Übersetzung für die alte Mechatronik gemacht und die Bin Datei gesendet.

Der Werkstattmeister in der lokalen VW Garage wollte sich das gerne ansehen. Ein offline Flashen mit Werkstatt ODIS hat sich aber aufgehängt (bleibt auf 0%), weil wie ich erst später erfahren offenbar der Byteshooter Readout vom Tuner nicht mit ODIS kompatibel ist. Und der Versuch mit einer weiteren nicht ganz so neuen Mechatronik ergibt wiederum die gleichen Fehlermeldungen, nur bis 2. Gang dann Notlauf.

VW meinte dann, das Getriebe sei wohl doch physisch defekt. Eine erfahrene Getriebe-Werkstatt hat mir nun aber gesagt, dass es gar nicht möglich sei, das Getriebe mit einer falschen Übersetzung alleine mit einem TCU Update anzupassen, weil die Ausgangsdrehzahl nicht nur vom Getriebe selbst an Abtriebswelle-2, sondern zusätzlich über die Drehzahlen vom ABS auswertet. Man müsse angeblich auch die Abtriebsräder zum und vom Differential selbst ändern.

Nun meine Fragen:

1. Ist tatsächlich ein Umbau des Getriebe notwendig, oder reicht üblicherweise ein korrekter TCU Flash?

2. Angeblich lässt sich das Bin vom Byteshooter Readout in eine SGO wandeln... aber kann VW das mit ODIS einspielen, oder macht das wieder Probleme, da es nicht original ist?

PS. Soll ich gleich auch die Teilenummern, Softwarestände, usw. angeben?

Danke erstmal fürs Lesen!


VG und gute Fahrt,
Luky

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 657
Registriert: 1. Januar 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Robert » 20. August 2019, 20:39

Hallo Luky,

und wieder eine Frage meinerseits: Waum nicht einfach ein Originalgetriebe reparieren? :roll:

Bezüglich deiner Fragen:

Ad 1. Wenn dein Tuner wirklich alle Übersetzungen vom 0D9300042N auf 02E300041A korrekt übertragen hat, sollte es reichen die Mechatronik korrekt zu flashen.

Ad 2. Ich kann dir die BIN Datai auf SGO umwandeln. Es wird korrekt signiert und sollte problemlos mit dem ODIS funktionieren, soweit dieses noch die K-Line Kommunikation unterstützt. Am sichersten wäre zum flashen den alten VAS-PC mit VAS5054 interface oder VCP zu verwenden.

Gruß, Robert :geek:

Luky27
Beiträge: 5
Registriert: 2. August 2019, 09:44
Kontaktdaten:

Re: DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Luky27 » 21. August 2019, 09:56

Vielen Dank Robert für Deine rasche Antwort.

Zu Deiner Frage. Das Getriebe wurde mir als praktisch neu verkauft, vom Verkäufer konnte ich in mehreren Telefonaten einen positiven Eindruck gewinnen. Und das Forum hier habe ich leider erst später gefunden. Sonst hätte ich mich hier vorab gemeldet. Zudem bin ich davon ausgegangen, dass VW wie telefonisch versichert schriftlich detaillierte Auskunft gibt, was keineswegs der Fall war. Ja parallel bin ich nun gemeinsam mit dem Getriebespezialisten das alte HFQ mit 250tkm am Instandsetzen.

Der Tuner meinte, er hätte den entsprechenden Datenstand für das Getriebe, hat allerdings zwecks Identifizierung des neuen Getriebes nur den Getriebekennbuchstaben (SGH) und von der alten Mechatronik (02E927770AD) die relevanten Messwertblöcke ab MWB 40 verlangt, damit er den genauen Softwarestand (v069082102ea__getriebe_DSG_OS3U) kennt.

Was mich aber stutzig macht, ist dass auf dem gekauften Getriebe Teilenummer 02E301103 (Gehäuse) und Teilenummer 02E301107 SGH (Deckel) siehe Foto steht. Du nennst aber 0D9300042N und auch sonst jemand meinte schon, mein SGH Getriebe müsste ein 0D9 sein.

Kann es sein, dass es für das SGH Getriebe unterschiedliche Teilenummern gibt?

Und ein zweiter Punkt hat uns beim Wechsel der Mechatronik sehr erstaunt: Das gekaufte Getriebe hatte neben der Mechatronik keinen (!) Sensor für die Getriebeeingangsdrehzahl verbaut. Wir haben dann den (offenbar identischen) Sensor von der alten Mechatronik eingebaut, da ansonsten wohl nur die Motor Ausgangsdrehzahl verwendet und auch keine Kupplungstemperatur gemessen wird.

Bevor ich Dir also die Dateien vom Tuner für Konvertierung auf SGO sende, würde ich gerne wissen:

1. Woher kommen die abweichenden Teilenummern?

2. War es richtig den fehlenden Sensor für die Getriebeeingangsdrehzahl einzubauen, darf der vom HFQ ins SGH verbaut werden, oder ist die Fehlerquelle ev. gar dort zu suchen?

Vielen Dank nochmal.


VG, Luky
Dateianhänge
3CC790C4-9A7B-483A-B3F1-3B04AA29A5BF.png
Neues Getriebe SGH 02E 301 103
3CC790C4-9A7B-483A-B3F1-3B04AA29A5BF.png (519.01 KiB) 319 mal betrachtet

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 657
Registriert: 1. Januar 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Robert » 21. August 2019, 21:40

Hi,

was hast du da wirklich gekauft und warum fehlen da die Teile, kann ich dir leider nicht beantworten :roll: Gehäusen-Gußnummer mit 02E am Anfang ist nicht relevant und auch für 0D9 zulässig. SGH ist aber definitiv 0D9.

In meinem täglichen Berufsleben bauen wir normalerweise keine ungeeigneten Getriebe unbekannter Herkunft an stark modifizierte Fahrzeuge :| . Wir beschäftigen uns auch selten mit derart beschissenen Kombinationen ;) , die in diesem Forum landen. Meine Lösungsvorschläge zielen also immer wieder darauf ab, den verlässlichsten Zustand schnellstmöglich zu erreichen, von dem aus wir beginnen können, weiter logisch vorzugehen. Das tägliche Schema ist in der Regel immer gleich - Diagnose, Fehlersuche, die Ursache finden, die Ursache beseitigen, die Folgeschäden beheben, fertig, läuft.

Was für ein Sinn macht es, anstatt die Ursache für egal welches Problem zu finden und beheben, sich ein neues unbekanntes Problem zu besorgen :?:

Mittlerweile gibt es generell zwei Arten von technischen Lösungen: Schnell und teuer, oder langsam und schliesslich sogar teurer :shock: .
Weil Zeit ist doch Geld. :lol:

Gruß, Robert :geek:

P.S. Wenn dein Tuner nur anhand Getriebe Kennbuchstabe die richtigen Übersetzungen auf ORI Software übertragen könnte, muss sicherlich viel Erfahrung in der DSG Anpassung haben. Chapeau bas!

Luky27
Beiträge: 5
Registriert: 2. August 2019, 09:44
Kontaktdaten:

Re: DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Luky27 » 22. August 2019, 09:31

Hallo Robert, danke für Deine Antwort und den Hinweis der Teilenummern auf dem Gehäuse. Ich gehe in den Punkten mit Dir einig und kann nachvollziehen, dass keine Freude aufkommt, wenn dann solche Probleme hier auf dem Forum landen.

Leute, wenn ich das hier lest und mit dem Gedanken spielen solltet ein unpassendes Getriebe einzubauen, dann lasst es bitte unbedingt. Oder gebt es wenigstens von Anfang an dem Getriebe Spezialisten.

Ich wollte ja nichts anderes machen, als Du Robert beschreibst. Mittels Ausschlussdiagnose wurde das Klackgeräusch bei Lastwechsel schlussendlich dem Getriebe zugeordnet. Zuvor wurden halt alle Lager usw. gewechselt, Mikrofon-Abgriff am Getriebegehäuse hat das Geräusch relativ eindeutig als von dort herkommend gezeigt. Das gekaufte Getriebe war gar nicht so günstig, über VW mal 4'000 Euro war finanziell schlichtweg nicht möglich. Zeit hatte ich aber genügend und das Auto sonst in mittlerweile sehr gutem Zustand, bis eben auf dieses Geräusch, welches proaktiv angegangen wurde.

Im Nachhinein hat sich allerdings nur ein dem Alter entsprechendes Spiel im Differential gezeigt und ein Wechsel des Getriebes wäre deswegen gemäss Getriebe-Spezialisten nicht wirklich nötig gewesen. Das tut natürlich dreifach weh, aber das Geräusch wurde halt immer stärker und da kam schon Sorge, dass es irgendwann unterwegs auf einer längeren Reise Kugellager auf die Fahrbahn regnet :shock:

Im Nachhinein weiss ich es besser. Unbedingt zum Getriebe-Spezi und nicht zu VW.

Wenn Du mir vielleicht trotzdem noch die folgenden Fragen beantworten kannst, ggf. auch auf SGO konvertieren, da die Aufbereitung des alten Getriebe noch ein paar Wochen dauert und auch sonst gut zu wissen wäre, was denn effektiv mit dem neuen Getriebe los ist. Falls Nein, kann ich das auch verstehen.

Hier also meine Fragen:

1. Was ist an dem 0D9 Getriebe abgesehen der anderen Getriebeübersetzung und der anderen Kommunikation (UDS?) der DQ250 anders?

2. Wie bist Du auf Teilenummer 0D9300042N gekommen und gibt es noch weitere für SGH?

3. Welche zusätzlichen Angaben muss ein zuverlässiger Tuner für eine Anpassung haben?

(Ja, der Tuner wurde mir von einem sehr bekannten Tuner speziell für DSG empfohlen, sollte das eigentlich im Griff haben, aber wenn er vielleicht auf eine andere Teilenummer schliesst...?)

4. Warum stimmt die Angabe vom Getriebe-Spezialisten wegen den Drehzahlen der ABS-sensoren nicht? Magst Du das von der Logik her kurz erläutern?


Vielen Dank fürs Lesen erstmal.

VG und gute Fahrt,
Luky

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 657
Registriert: 1. Januar 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Robert » 25. August 2019, 16:36

Hallo Luky,

hier die Antworten auf deine Fragen:

1. Was ist an dem 0D9 Getriebe abgesehen der anderen Getriebeübersetzung und der anderen Kommunikation (UDS?) der DQ250 anders?

Mechanisch nicht viel, Softwaretechnisch sind es zwei Welten. Halt nächste Generation mit vielen Neuerungen und Verbesserungen.

2. Wie bist Du auf Teilenummer 0D9300042N gekommen und gibt es noch weitere für SGH?

Erfahrung. Ich mache mir seit Jahren notitzen zu jedem Fall, der bei uns zur Reparatur war. Nach mehr als 10.000 Getriebereparaturen hat man sozusagen automatisch einiges an Info und Erfahrung gesammelt ;)

3. Welche zusätzlichen Angaben muss ein zuverlässiger Tuner für eine Anpassung haben?

Das hängt wiederum vom Erfahrung des Tuners. Umso mehr Zusamenhänge sind ihm bekannt, desto weniger Einzelheiten wird er brauchen um die richtige Lösung zu finden.

4. Warum stimmt die Angabe vom Getriebe-Spezialisten wegen den Drehzahlen der ABS-sensoren nicht? Magst Du das von der Logik her kurz erläutern?

Ich dachte dein Tuner hat bereits die Übersetzungen angepasst und einzige was dir fehlt ist die Möglichkeit das über ODIS zu flashen. :lol:

Jetzt meine Fragen:

1. Welche Übersetzungen an jedem Gang und Differential haben beide deinen Getrieben?
2. Warum kannst du nicht einfach die .bin Datai flashen? Es gibt jede Menge biligen Tools, welche es machen können.
3. Was für eine "weitere nicht ganz so neue Mechatronik" wurde verbaut?
4. Mit welchem Software wurde diese geflasht?
5. Laufleistung und FIN deines Fahrzeugs?

Gruß, Robert :geek:

Luky27
Beiträge: 5
Registriert: 2. August 2019, 09:44
Kontaktdaten:

Re: DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Luky27 » 27. August 2019, 20:26

Hallo Robert,

danke für Deine Antworten.

L: Warum stimmt die Angabe vom Getriebe-Spezialisten wegen den Drehzahlen der ABS-sensoren nicht? Magst Du das von der Logik her kurz erläutern?
R: Ich dachte dein Tuner hat bereits die Übersetzungen angepasst und einzige was dir fehlt ist die Möglichkeit das über ODIS zu flashen. :lol:

Wenn mir inzwischen der Getriebespezialist sagt, dass es mit einem Flash alleine definitiv nicht geht, dann würde ich natürlich gerne zuerst wissen, warum es eben doch geht.

Hier die Antworten auf deine Fragen:

1. Welche Übersetzungen an jedem Gang und Differential haben beide deinen Getrieben?

Habe die Excel hier angehängt, heute noch die Anzahl Zähne vom aktuell offenen O2E nachgezählt.
Vom SGH Getriebe habe ich die Verhältnisse so erhalten. Falls Du die Anzahl Zähne hast gerne auch senden.

2. Warum kannst du nicht einfach die .bin Datai flashen? Es gibt jede Menge biligen Tools, welche es machen können.

Mit dem Gedanken habe ich auch gespielt...
- da finanziell knapp, wollte ich zuerst wissen, ob es wirklich geht.
- zudem soll nicht jedes Tool für den Readout von Byteshooter kompatibel sein: Wie mir mehrere Tuner inzwischen bestätigt haben, sind die BIN-Dateien unterschiedlicher Tools selten miteinander kompatibel. Ansonsten wäre ich bereits hier bei einem der zwei vertrauenswürdigen Tuner vorbei und hätte es auf die Mechatronik flashen lassen.
- Welches günstige Tool würdest Du mir empfehlen und wo bekom ich es rasch?

3. Was für eine "weitere nicht ganz so neue Mechatronik" wurde verbaut?

Aktuell ist 02E927770 AJ verbaut.

4. Mit welchem Software wurde diese geflasht?

Die wurde noch nicht geflasht. VW meinte dann ja, dass das Getriebe wäre wohl defekt wäre.
Den Softwarestand habe ich noch nicht ausgelesen, müsste aber dann ja wohl wieder ein Tuner remappen, oder?

5. Laufleistung und FIN deines Fahrzeugs?

250tkm, Golf 5 Bj.2005/09, TDI 2.0 140PS, BKD, HFQ, Climatronic, XENON, NL
WVWZZZ1KZ5P0xxxx (falls Du mir sagt, wozu Du sie brauchst kann ich sie Dir per pn senden).


VG und gute Fahrt,
Luky
Dateianhänge
6-Gang-DSG 02E 0D9 Übersetzungsverhältnisse.xlsx
(18 KiB) 13-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 657
Registriert: 1. Januar 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Robert » 28. August 2019, 08:40

Hi,

da wächst langsam eine "multileveldiscusion" daraus :D

Also:

L: Warum stimmt die Angabe vom Getriebe-Spezialisten wegen den Drehzahlen der ABS-sensoren nicht? Magst Du das von der Logik her kurz erläutern?
R: Ich dachte dein Tuner hat bereits die Übersetzungen angepasst und einzige was dir fehlt ist die Möglichkeit das über ODIS zu flashen. :lol:

L: Wenn mir inzwischen der Getriebespezialist sagt, dass es mit einem Flash alleine definitiv nicht geht, dann würde ich natürlich gerne zuerst wissen, warum es eben doch geht.

R: Einfachste und günstigste Verifizierungsmethode wäre, das vom Tuner vorbereitete file drauf zu flaschen, leider hast du inzwischen wieder eine andere Mechatronik verbaut (AJ), wo das File für das original (AD) nicht mehr passt (bzw. weiter angepasst werden muss = Geld ausgeben). Ausserdem AJ unterstützt nicht die analoge Signale, kann also unter Umständen noch mehr Probleme "produzieren".


Hier die Antworten auf deine Fragen:

1. Welche Übersetzungen an jedem Gang und Differential haben beide deinen Getrieben?

Habe die Excel hier angehängt, heute noch die Anzahl Zähne vom aktuell offenen O2E nachgezählt.
Vom SGH Getriebe habe ich die Verhältnisse so erhalten. Falls Du die Anzahl Zähne hast gerne auch senden.

Tatsächlich Unterschied ist bedeutsam. Auf Glück kann man hier nicht zählen.

2. Warum kannst du nicht einfach die .bin Datai flashen? Es gibt jede Menge biligen Tools, welche es machen können.

Mit dem Gedanken habe ich auch gespielt...
- da finanziell knapp, wollte ich zuerst wissen, ob es wirklich geht.
-für umsonst so ein Problem zu lösen wird sowieso schwierig... ;)
- zudem soll nicht jedes Tool für den Readout von Byteshooter kompatibel sein: Wie mir mehrere Tuner inzwischen bestätigt haben, sind die BIN-Dateien unterschiedlicher Tools selten miteinander kompatibel. Ansonsten wäre ich bereits hier bei einem der zwei vertrauenswürdigen Tuner vorbei und hätte es auf die Mechatronik flashen lassen.
- es lässt sich alles entsprechend modifizieren um die Kompabilität zu bekommen, der Besitzer von besagten Byteshooter will aber auch was dran verdienen, oder? Wenn dieses readout als Slave gemacht worden ist, bist du nur and den Tuner angewiesen, der dir das gelesen hat
- Welches günstige Tool würdest Du mir empfehlen und wo bekom ich es rasch?
- ich werde hier nicht für günstige china clones werben oder die für dich rauszusuchen. Du hast doch Zeit genug, oder?

3. Was für eine "weitere nicht ganz so neue Mechatronik" wurde verbaut?

Aktuell ist 02E927770 AJ verbaut.
Welche Geschichte gibt es zu dem Teil? Laufleistung? Fehlereinträge?

4. Mit welchem Software wurde diese geflasht?

Die wurde noch nicht geflasht. VW meinte dann ja, dass das Getriebe wäre wohl defekt wäre.
Den Softwarestand habe ich noch nicht ausgelesen, müsste aber dann ja wohl wieder ein Tuner remappen, oder?
Welche Software ist also jetzt drauf? Wurde ich gerne Erfahren welche Übersetzungen sind jetzt da unterstützt. Es gibt ca. 35 diverse Übersetzungskombinationen bei 02E/0D9 Getrieben, und ca. 5000 Softwareversionen, die mehr oder weniger passen.

5. Laufleistung und FIN deines Fahrzeugs?

250tkm, Golf 5 Bj.2005/09, TDI 2.0 140PS, BKD, HFQ, Climatronic, XENON, NL
WVWZZZ1KZ5P0xxxx (falls Du mir sagt, wozu Du sie brauchst kann ich sie Dir per pn senden).
Nach FIN kann die Austattung des Fahrzeugs prüfen (soweit niemand mit verschiedenen Upgrades und Umbauten gefummelt hat) und kommunikationsbedingt passende Softwareversionen, die als Spender für Übersetzungsanpassung überhaupt in Frage kommen, bestimmen... Ausserdem mit FIN kann ich auch checken ob deine jetzige 02E927770AJ Mechatronik überhaupt an dem Fahrzeug verwenden werden kann

Meine Zusatzfrage - wo befindet sich deine originale Mechatronik aktuell?


Gruß, Robert :geek:

Luky27
Beiträge: 5
Registriert: 2. August 2019, 09:44
Kontaktdaten:

Re: DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Luky27 » 10. September 2019, 09:33

Lieber Robert,

melde mich erst jetzt, da ich voll mit der Revision vom alten HFQ Getriebe beschäftigt war. Da der Getriebespezialist nun aber doch erst in 1-2 Wochen Zeit hat (wenn überhaupt), das von mir selber aufbereitete Getriebe zu überprüfen und einzubauen, wäre es sicher interessant, so oder so zu schauen, ob man das SGH Getriebe doch noch zum Laufen bekommt.

Habe ich inzwischen auch ein KessV2 (und Ktag) vorhanden, falls das was bringt. Und auch ODIS-E scheint zu funktionieren. Von da her wäre es nun wohl wenigstens möglich eine Software aufzuspielen.

Mit KessV2 habe ich mit "ID" die folgenden Angaben vom aktuell verbauten 02E927770AJ.

HW wie oben
SW v0699D1802ea__getriebe_DSG_cP9D
Upg. SW 02E300051 1818
Typ Einrichtung GSG DSG AG6 431

Soll aus einem Passat 3C 2007 [glaube Benziner] sein. Laufleistung nicht bekannt. Keine permanenten Fehlereinträge. Kommt halt wie beschrieben auch nicht in 3. Gang, mit Fehler "unplausibler Schaltablauf" und dann Notlauf 1-2 Gang.

Ob VW diese AJ richtig an das Fahrzeug angepasst hat, weiss ich nicht. Haben mir nur mitgeteilt, dass die Mechatronik i.O. wäre, aber es wie beschrieben nicht geht und dass es sicher am Getriebe liegen würde. Auch so auf der Rechnung vermerkt.

FIN probiere ich gleich nachher als direkte Nachricht zu senden. Hab mal gehört man solle besser vorsichtig sein, diese in Foren zu posten, vielleicht bin ich da aber auch übervorsichtig?

Die alte Mechatronik, wofür ich die Files vom Tuner erhalten habe, ist ausgebaut bei mir. Könnt ich ja ev. mit Kees/Ktag auslesen. Bräuchte aber wohl 1-2 Tipps dazu.

Dass es was kostet ist klar, aber wenn nicht zu viel Aufwand und Chancen gut stehen, wäre es schon genial das SGH zum Laufen zu bekommen. Denn dann könnte man schauen, wie gut dieses im Betrieb funktioniert und wäre sicher einfacher dieses später als getestet weiterverkaufen zu können. Oder sogar dieses zu fahren und das revidierte HFQ zu verkaufen.


Danke fürs Lesen.

Grüsse,
Luky

Benutzeravatar
Robert
Administrator
Beiträge: 657
Registriert: 1. Januar 2014, 17:17
Kontaktdaten:

Re: DQ250 HFQ auf SGH

Beitrag von Robert » 14. September 2019, 06:03

Hi,

am einfachsten und am günstigsten wäre denn die originale HFQ Mechatronik mit der von Tuner bereits angepassten Software zu flashen und an SGH verbauen.

Gruß, Robert :geek:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste